Im Rahmen der Atelier-Soirée vom 9. Oktober gaben Dietmute Zlomke und Dieter Löchle gemeinsam zwei möglichen Bewohnerinnnen des “Nymphenhains” im Milchwerk ihre Stimme: die Geschichten von “Arethusa” und “Hermaphrodit” in der Fassung des englischen Dichters Ted Hughes (“Tales from Ovid”), übersetzt von Dieter Löchle, erzählen von zwei Verwandlungen im Kampf der Geschlechter: Das erzwungene Verschmelzen des schönen Knaben Hermaphroditus mit der Wassernymphe Salmacis und die fließende Flucht der Waldnymphe Arethusa vor dem Zugriff des liebenden Flussgottes Alpheus. Die Bilder, die die Lesenden umrahmten, erzählen wiederum ihre eigene Geschichte.

Eine weitere Lesung findet am Sonntag, 19.10., ab 12 Uhr statt;
die Ausstellung kann noch bis 21.10. nach Vereinbarung besichtigt werden.

Dietmute Zlomke und Dieter Löchle lesen: Arethusa.Stimmen (Foto Martin Frech)

Fotos:
Martin Frech Fotografie

Dietmute Zlomke und Dieter Löchle lesen: Arethusa.Stimmen (Foto Martin Frech)

 
 


(Ich weiß, die Werbung hier unten nervt. Und ich kann nicht einmal entscheiden, was hier gezeigt wird.)

Generations: Warships into Friendships
Works by artists Dieter Löchle and Gavin Mayhew
Saturday 12th July to Saturday 30th August 2014

Hartlepool Art Gallery, Church Square, Hartlepool, TS24 7EQ

Open Tuesday — Saturday, 10am — 5pm.
Closed Sundays, Mondays & Bank Holidays.

This is a joint exhibition of English artist Gavin Mayhew and German artist Dieter Löchle, as part of a wider programme that is taking place in Hartlepool to commemorate the First World War.
For two decades the artists have exhibited together and they can be seen as a symbol of a special relationship that has developed between the two countries.

Warships into Friendships: Works by Dieter Löchle and Gavin Mayhew (Hartlepool Art Gallery)

 
 


(Ich weiß, die Werbung hier unten nervt. Und ich kann nicht einmal entscheiden, was hier gezeigt wird.)

am 11. Juli 2014 wird in der Hartlepool Art Gallery die große gemeinsame Ausstellung von Gavin Mayhew und Dieter Löchle eröffnet.

Hartlepool Art Gallery (Foto: Dieter Löchle)
Hartlepool Art Gallery (Foto: Dieter Löchle)

Hartlepool Art Gallery (Foto: Dieter Löchle)
Hartlepool Art Gallery (Foto: Dieter Löchle)

Anlaß ist das Reconciliation Festival, das Hartlepool hundert Jahre nach dem schweren Bombardement der Stadt durch deutsche Kriegsschiffe begeht.

Dieter Löchle: good ships -- bad ships

Gewürdigt wird damit eine besondere Künstlerfreundschaft und Zusammenarbeit, die vor 23 Jahren über die Partnerstadt Beziehungen von County Durham und Tübingen ins Leben gerufen wurden. Neben zahlreichen gemeinsamen Ausstellungen, zuletzt in Brüssel und in Tübingen, wuchs auch eine herzliche Freundschaft zwischen beiden Familien mit regelmäßig wiederkehrenden Besuchen in beide Richtungen.

Dieter ist gerade von einem zweiwöchigen Vorbereitungsaufenthalt in Hartlepool zurück und konkretisiert nun in Tübingen die nächsten Schritte.

Sein Ziel ist es, an seinem Heimatort ein Spiegelbild dieser Kunstbewegung entstehen zu lassen: Am 1. August gedenkt die Stadt Tübingen in der Thiepval-Kaserne der Kriegserklärung. Dieters Installation “Stray Balls” — “Verirrte Kugeln” ist der Doppelgänger der gleichnamigen Installation vor der ehemaligen Christ Church in Hartlepool.

Dieter Löchle: Stray Balls -- Verirrte Kugeln (Foto: Martin Frech)
Dieter Löchle: Stray Balls — Verirrte Kugeln (Foto: Martin Frech)

 
 


(Ich weiß, die Werbung hier unten nervt. Und ich kann nicht einmal entscheiden, was hier gezeigt wird.)

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.